Question: Wie lange bin ich nach prostataoperation inkontinent?

Unmittelbar nach der Radikalentfernung der Prostata (bei Prostatakrebs) haben fast alle Männer erst einmal Probleme damit, den Urin zu halten. Im Laufe der ersten Monate aber verschwindet die Inkontinenz in den meisten Fällen wieder. Dauerhaft bleibt sie in bis zu 15 Prozent der Fälle behandlungsbedürftig.

Wie lange Inkontinenz nach Prostatektomie?

Prostata Operation und Inkontinenz: Zahlen In der Mehrzahl der Fälle bessert sich die Inkontinenz innerhalb der ersten Wochen oder Monate nach der radikalen Prostatektomie. Drei Monate nach der Op hat noch etwa jeder zweite Mann mit Inkontinenz zu tun.

Was tun bei Inkontinenz nach Prostatektomie?

In vielen Fällen lassen sich die Beschwerden mit Hilfe von Beckenbodentraining oder Medikamenten lindern. Bei etwa zehn Prozent der Betroffen bleibt die Inkontinenz bestehen. Dann können andere Methoden zum Einsatz kommen: in schweren Fällen die Implantation eines künstlichen Schließmuskels.

Wie kann man Inkontinenz behandeln?

Bei einer Belastungsinkontinenz ist Beckenbodentraining in der Regel der erste Weg der Therapie. Seltener kommen Medikamente zum Einsatz, die die Verschlussfunktion der Harnröhre verbessern können. Hilft auch das nichts, kann das operative Einsetzen eines Bands unter der Harnröhre Abhilfe schaffen.

Tell us about you

Find us at the office

Chalcraft- Kurin street no. 49, 65214 Beijing, China

Give us a ring

Raylen Lenane
+27 813 510 167
Mon - Fri, 11:00-16:00

Tell us about you