Question: Wie lange braucht ein Kaiserschnitt zum Heilen?

Die ersten 24 Stunden nach dem Kaiserschnitt Sie kontrollieren täglich die Hautwunde. Der Verband wird meist schon am zweiten Tag entfernt. Heilt alles normal ab, können auch die Fäden oder Klammern am fünften Tag nach dem Kaiserschnitt entfernt werden. Die Wunde ist nach sechs Wochen verheilt.

Wie lange braucht Kaiserschnittnarbe zum Heilen?

Nach etwa einer Woche bereits können die Fäden gezogen bzw. die Klammern gelöst werden. Nach etwa 3 Wochen sind die Narben in der Regel oberflächlich gut verheilt, doch die durchtrennten Muskelfasern und Nerven brauchen noch bis zu einem Jahr, um sich komplett zu regenerieren.

Wie lange Pflaster auf Narbe?

Nach der Operation wird die Wunde für ca. 3 Tage mit einem (Kompressions-) Verband versorgt. Falls ein wasserdichtes Pflaster übergeklebt wurde, dürfen Sie schon am nächsten Tag (vorsichtig) duschen. Normale Pflaster sollten 4-5 Tage nicht nass werden.

Was tun gegen entzündete Kaiserschnittnarbe?

Was tue ich bei einer Entzündung meiner Kaiserschnittnarbe? Hat sich die Kaiserschnittnarbe trotz aller Vorsicht entzündet, sollten Sie in jedem Fall einen Arzt aufsuchen. Dies gilt besonders dann, wenn Sie Schmerzen haben, sich Eiter gebildet hat oder Sie unter Fieber leiden.

Tell us about you

Find us at the office

Chalcraft- Kurin street no. 49, 65214 Beijing, China

Give us a ring

Raylen Lenane
+27 813 510 167
Mon - Fri, 11:00-16:00

Tell us about you