Question: Warum haben wir überhaupt Gefühle?

Emotionen helfen, zu kommunizieren und andere zu beeinflussen. Manchmal ist die Hauptfunktion einer Emotion, eine Nachricht zu senden und die anderen zu beeinflussen. Ob wir wollen oder nicht, unsere Emotionen schicken Signale an unsere Umwelt, die direkt Einfluss nehmen auf den emotionalen Zustand des anderen.

Warum hat man Gefühle?

Emotionen sind ein grundlegender Bestandteil unseres menschlichen Wesens. Ohne sie wäre das Leben oft sehr viel komplizierter. Sie dominieren unseren Alltag, denn wir bewerten meist unbewusst jede Situation mit Hilfe unserer Gefühle. Gleichzeitig erleichtern sie die Kommunikation mit anderen Menschen.

Warum ist es wichtig seine Gefühle zu kennen?

Unsere Gefühle begleiten uns auf Schritt und Tritt. Sie bestimmen unser Verhalten und somit unser ganzes Leben. Manchmal gewinnen sie die Überhand, doch du kannst lernen, deine Gefühle gezielt auszuleben und zu steuern, damit es dir besser geht und du deine Autonomie behältst.

Warum ist Gefühle zeigen wichtig?

Sich seiner Gefühle im Klaren zu sein, erleichtert die Kommunikation darüber. Wenn wir offen über unsere Gefühle sprechen, erhöht dies, die Wahrscheinlichkeit des Gegenübers, auf die Bedürfnisse des Gesprächspartners einzugehen. Unsere Bedürfnisse werden also sichtbar!

Wie reagiert man auf Kinder Gefühle?

Damit Kinder den Umgang mit ihren Gefühlen lernen, können sie innerhalb der Familie spielerisch zum Thema gemacht werden. Ein schönes Spiel für Kindergartenkinder, um Gefühle wie Angst, Freude, Überraschung oder Trauer zu erkennen und zu benennen ist das Ausschneiden von Gesichtern aus einer Zeitung.

Was machen Gedanken mit uns?

Tatsächlich haben sie große Macht über unsere Gefühle, unser Befinden und Handeln. Unsere Gedanken beeinflussen, wie wir die Dinge um uns herum wahrnehmen, bewerten und wie wir darauf reagieren. Dabei ist das häufig das Resultat unserer Erfahrungen (negativer wie positiver), Erlebnisse in der Kindheit und Jugend.

Was sagen Gefühle aus?

Unsere Gefühle sind ein wichtiges Bewertungssystem, das uns zeigt, wie ein Auslöser auf uns wirkt. Sie sagen uns, ob wir uns physisch oder psychisch gerade im „grünen Bereich“ befinden, oder ob wir etwas für uns tun sollten. Unsere Gefühle steuern unsere Aufmerksamkeit und haben eine große Wirkung auf unser Handeln.

Warum negative Gefühle wichtig sind?

In konkreten Gefahrensituationen sind negative Gefühle wichtig zum Überleben, denn zum Beispiel löst Furcht einen Fluchtimpuls aus, und Wut lässt uns kämpfen. Schon alleine aus diesem Grund haben Gefühle wie Angst und Panik ihre Daseinsberechtigung. Das Zauberwort hierfür lautet emotionale Plastizität.

Warum können manche keine Gefühle zeigen?

Kindheitserfahrungen als Auslöser. Die Unfähigkeit, Gefühle wahrzunehmen, könnte allerdings auch durch emotionale Vernachlässigung in der frühen Kindheit entstanden sein. Denn Kinder lernen schon früh von ihren Eltern und anderen wichtigen Bezugspersonen, wie sie ihre Gefühle wahrnehmen und zum Ausdruck bringen können.

Wie geht man mit emotionalen Kindern um?

Schon bei jüngeren Kindern wird deutlich, dass sie positive Emotionen häufiger zeigen, wenn sie viel Aufmerksamkeit und körperliche Zuwendung erfahren. Zudem ist es wichtig, positive Emotionen des Kindes zu reflektieren und ihm den Raum zu geben, um zu lernen, mit seinen Emotionen umzugehen.

Tell us about you

Find us at the office

Chalcraft- Kurin street no. 49, 65214 Beijing, China

Give us a ring

Raylen Lenane
+27 813 510 167
Mon - Fri, 11:00-16:00

Tell us about you