Question: Warum ist meine Scheide so trocken?

Befinden sich Frauen kurz vor, in oder nach den Wechseljahren, verändert sich ihr Hormonspiegel. Ihr Körper produziert weniger Östrogen. Dadurch wird die Scheidenhaut dünner und gibt auch weniger Flüssigkeit ab. Dies begünstigt eine trockene Scheide.

Was tun wenn die Scheide zu trocken ist?

Scheidentrockenheit kann mit Hilfe von Zäpfchen, Gels oder Vaginalcremes behandelt werden. Einige dieser Präparate enthalten hormonelle Wirkstoffe und sind daher verschreibungspflichtig. Hormonfreie Cremes und Salben hingegen können ohne Rezept in der Apotheke erworben werden.

Was mach ich bei Wechseljahre und trockene Schleimhäute?

Führt die Trockenheit zu Jucken und Brennen, helfen feuchtigkeitsspendende Salben oder Gele aus der Apotheke. Sie sollten keine Konservierungsstoffe enthalten, denn diese verstärkten die Trockenheit oft noch. Eine Alternative sind spezielle Zäpfchen, die der Arzt verschreiben kann.

Welches Öl für Intimbereich Frau?

Für den Intimbereich nur das Beste aus der Natur Im Grunde kann ein hochwertiges, reines Pflanzenöl niemals schaden, denn Pflanzenöle entsprechen mit ihrem Gehalt an natürlichen Lipiden (Fettstoffen) am ehesten der Haut. Besonders empfehlenswert sind Jojoba-, Sesam- oder Mandelöl.

Tell us about you

Find us at the office

Chalcraft- Kurin street no. 49, 65214 Beijing, China

Give us a ring

Raylen Lenane
+27 813 510 167
Mon - Fri, 11:00-16:00

Tell us about you