Question: Welche Hilfsmittel gibt es für Rollstuhlfahrer?

Zu den Hilfsmitteln gehören Prothesen, Stützapparate (sogenannte Orthesen), orthopädische Schuhe, aber auch Hörgeräte, Gehhilfen, Rollstühle, Orientierungshilfen für blinde Menschen, Sprach- und und Hilfsmittel mit einer Schutzfunktion.

Welche Hilfsmittel für Behinderte gibt es?

Welche Hilfsmittel gibt es?Mobilitätshilfen. Dazu gehören Gehstöcke, Rollstühle oder auch Hilfsmittel für ein Auto (zum Beispiel eine Lenkhilfe).Alltagshilfen. Hilfsmittel zur Pflege. Computer-Hilfsmittel und Hilfen zur Kommunikation. Hilfsmittel für den Arbeitsplatz.14 Jan 2021

Wo bekomme ich einen Rollstuhl her?

Der Rollstuhl kann bei Sanitätshäusern und verschiedenen anderen Händlern, zum Beispiel auch im Internet, erworben werden. Manche Krankenkassen haben auch exklusive Vertragspartner. Diese sind dann vorab dort zu erfragen. In der Regel wird dort die Verordnung vom Arzt vorgelegt.

Kann man sich einen Rollstuhl leihen?

Rollstuhl leihen & mieten Häufig müssen Sie einen Rollstuhl gar nicht kaufen, sondern mieten oder leihen ihn einfach. Gerade bei Standardmodellen wird Ihnen Ihre Krankenversicherung ein Sanitätshaus vermitteln, bei dem Sie Ihren Rollstuhl ausleihen können.

Was kostet ein Rollstuhl im Sanitätshaus?

Ein günstiger Rollstuhl beginnt bei Kosten ab 100 Euro, während Modelle mit mehr Komfort und Einstellungsmöglichkeiten bis zu 6.000 Euro kosten können. Dabei kommt es ganz auf die Bedürfnisse Ihres Angehörigen an.

Was zahlt Krankenkasse für Rollstuhl?

Bei Ihrer Krankenkasse erhalten Sie den Rollstuhl auf Rezept. Sie müssen nur die gesetzliche Zuzahlung von 5 bis maximal 10 Euro zahlen. Und dabei ist es egal, ob Sie ein Standardmodell für 270 Euro kaufen oder einen Elektrorollstuhl für mehrere tausend Euro.

Was zählt zu den Hilfsmitteln?

Hilfsmittel sind Produkte, die im Einzelfall notwendig sind, um Menschen mit einer Erkrankung, Behinderung oder altersbedingten Einschränkungen im Alltag zu unterstützen. Dies können bewegliche Hilfsmittel sein, wie z.B. Anziehhilfen, Bade- und Duschhilfen, Brillen, Gehstöcke, Hörgeräte, Rollatoren oder Rollstühle.

Welche Hilfsmittel zahlt die Krankenkasse nicht?

Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen keine Kosten für allgemeine Gebrauchsgegenstände des täglichen Lebens. Das sind Gegenstände, die unentbehrlich sind oder von einer großen Zahl von Menschen genutzt werden, wie zum Beispiel eine Heizdecke oder ein Standardtelefon.

Tell us about you

Find us at the office

Chalcraft- Kurin street no. 49, 65214 Beijing, China

Give us a ring

Raylen Lenane
+27 813 510 167
Mon - Fri, 11:00-16:00

Tell us about you