Question: Was kann ich tun wenn meine Katze Schnupfen hat?

Erkrankte Katzen benötigen viel Ruhe und ziehen sich gerne zurück. Sorgen Sie für ausreichend Wasser und warmen Versteckmöglichkeiten. Sofern der Infekt mehrere Tage anhält und der Ausfluss nicht mehr klar ist, sollte der Tierarzt aufgesucht werden, da es sich um Katzenschnupfen handeln kann.

Was kann man gegen Schnupfen bei Katzen tun?

Wie kann ich meiner Katze helfen? - Diese Hausmittel helfen bei KatzenschnupfenSäubern Sie regelmäßig mit einem feuchten, lauwarmen Lappen das Gesicht Ihrer Katze, um Nase und Augen von Schleim zu befreien.Augensalben vom Tierarzt oder das Inhalieren mit Kochsalzlösungen können die Symptome lindern. •23 Jun 2021

Warum bekommen Katzenschnupfen?

An ihrem Ausbruch können verschiedene Bakterien und Viren beteiligt sein. Besonders Tiere mit einem schwachen Immunsystem, etwa gesundheitlich bereits angegriffene Tiere, Kitten unter drei Monaten Lebensalter oder Seniorenkatzen, sind empfänglich für einen Angriff der Katzenschnupfen-Auslöser.

Welche Viren lösen Katzenschnupfen aus?

Folgende Viren und Bakterien können am Katzenschnupfenkomplex beteiligt sein: felines Herpesvirus (FHV), auch felines Rhinotracheitisvirus genannt. felines Calicivirus (FCV) Bordetella bronchiseptica.

Wie gefährlich ist Schnupfen bei Katzen?

Katzenschnupfen ist für gesunde erwachsene Katzen zumeist nicht lebensbedrohlich, für Kitten, ältere Katzen und chronisch erkrankte Katzen hingegen leider schon. Durch den Katzenschnupfen können Langzeitschäden wie Blindheit und chronische Entzündungen an Augen und Nase hervorgerufen werden.

Was ist wenn man oft niest?

In der Regel ist Niesen völlig harmlos. Sollten die Niesattacken jedoch plötzlich sehr oft auftreten, ist ein Arztbesuch sinnvoll. Der Mediziner untersucht meist zunächst, ob eine Allergie vorliegt. Häufiges Niesen kann zudem auf eine nasale Hyperreaktivität hinweisen.

Warum verfärbt sich die Nase meiner Katze?

Das Nasensekret einer Katze sollte stets klar sein. Eine Verfärbung ins Gelbliche oder Weiße deutet auf einen Befall mit Viren oder Bakterien hin. Ebenso sind Abweichungen in der Konsistenz ein Alarmzeichen: Wird der Ausfluss schleimig, klebrig oder gar blutig, liegt wahrscheinlich eine ernste Erkrankung vor.

Ist Katzenschnupfen ein Virus?

Da im Falle einer Infektion verschiedene Erreger infrage kommen, spricht man auch vom sogenannten Katzenschnupfen-Komplex. Meist handelt es sich bei den Erregern, die den Katzenschnupfen verursachen, um Bakterien wie Chlamydien und Bordetellen oder Viren wie Herpesviren und Caliciviren.

Tell us about you

Find us at the office

Chalcraft- Kurin street no. 49, 65214 Beijing, China

Give us a ring

Raylen Lenane
+27 813 510 167
Mon - Fri, 11:00-16:00

Tell us about you