Question: Woher kommen Victoria Fahrräder?

Victoria Fahrrad – eine deutsche Fahrradmarke aus Hoya der Hermann Hartje KG. Victoria stellt innovative Citybikes, Trekkingräder und E-Bikes für Damen und Herren her. Im E-Bike-Bereich finden Sie die Serien e-Manufaktur, e-Trekking und e-Urban mit den Antrieben von Bosch, Panasonic, TranzX und Panterra.

Wo kommen VICTORIA Fahrräder hergestellt?

Rund 70 Leute sind vor Ort alleine für den Bau von Fahrrädern beschäf- tigt. Nicht alle Räder werden jedoch in Hoya montiert; die besonders hochwertigen Victo- ria e-Manufaktur-Modelle dagegen schon. Alleine die Logistik dafür ist sehr aufwen- dig und macht ein eigenes Lager für die Laufradproduktion erforderlich.

Ist VICTORIA eine gute Marke?

Für den großen Kauf-Guide „Die Besten E-Bikes 2019“ wurden ganze 70 Räder getestet, darunter eine ganze Reihe Modelle aus unserem Programm. Für VICTORIA fallen die beiden Tests, an denen wir mit eTrekking 6.3 und 8.9 teilgenommen haben, mehr als zufriedenstellend aus.

Wer produziert VICTORIA Räder?

Hercules entschied sich den Namen freizugeben und der Fahrrad-Hersteller Hartje KG hat Victoria 1995 übernommen. Seit dieser Zeit werden die Fahrräder und Pedelecs unter den Namen Victoria in Hoya von der Hartje KG hergestellt und weltweit vertrieben.

Wie schwer sind VICTORIA E Bikes?

Bei den Premium-Pedelecs von VICTORIA dürfen beispielsweise alle Modelle mit insgesamt 170 kg auf die Straße. Die Bikes selbst wiegen dabei um die 27 kg. i:SY hat ebenfalls verschiedene XXL-Modelle im Programm, die sogar 180 kg Gesamtgewicht stemmen können.

Wo wird Kayza gebaut?

Die Marke KAYZA von Hartje aus Hoya bietet für alle sportlich orientierten Fahrer, die auch abseits befestigter Straßen biken wollen, ein breites Sortiment: Mountainbikes, Crossräder und Trekkingräder – mit und ohne E-Antrieb.

Wie finde ich raus wie alt mein Fahrrad ist?

Die sicherste Bestimmung ist das Markenschild und die Rahmennummer. Sind Rahmennummernlisten bekannt, kann sehr schnell das Baujahr eingegrenzt werden. Fehlt aber das Markenschild, können andere typische Bauteile Auskunft geben und die Herkunft eingrenzen. Ganz wesentlich dabei ist das Tretlager.

Wie teuer darf ein E-Bike sein?

„Die Frage wie teuer ein E-Bike sein darf, kann man pauschal nicht beantworten. Die meisten Kunden planen für ein E-Bike zwischen 2000 und 3000 Euro ein.

Wie lange hält ein Akku für ein E-Bike?

Die Hersteller von E-Bike Akkus geben in den Informationen eine Zyklenzahl an, die verdeutlichen soll wie lang ein Akku halten kann. Unter idealen Bedingungen kann ein Lithium-Ionen Akku zum Beispiel 500-800 Ladezyklen „überleben“. Einmal pro Woche aufgeladen bedeutet das eine Lebensdauer von über 10 Jahren.

Wo werden Conway Bikes hergestellt?

Die Herstellung der Räder erfolgt ausschließlich in Deutschland. Conway ist zwar für sich genommen ein junges Unternehmen, das um die Jahrtausendwende gegründet wurde, aber mit über hundertjähriger Tradition, wenn man den Dachkonzern Hartje einrechnet.

Wie viel wiegt ein E-Bike?

Bei aktuellen E-Bikes liegt das zulässige Gesamtgewicht oft zwischen 120-130 Kilogramm. Rechnet man nun ein, dass das Pedelec selbst etwa 20-25 Kilogramm wiegt und bei den meisten Fahrten noch Gepäck hinzukommt, kommt ein solches E-Bike für Fahrer mit einem Gewicht über 90 kg kaum in Frage.

Wo produziert Contoura?

B. im Auftrag hergestellt und durch Hartje vertrieben, in der eigenen e-factory in Tschechien gefertigt oder entstehen in der hauseigenen Manufaktur im niedersächsischen Hoya.

Welche Marken gehören zu Hartje?

Zum aktuellen Programm der High-End-Marken zählen so klangvolle Namen wie 3T, BOLLÉ, CAMPAGNOLO, CAMELBAK, FIZIK, FULCRUM, G-FORM, KNOG, MAVIC, PROLOGO, SILCA und SONAX. Somit bietet HARTJE dem Fachhandel eine beispiellose Dichte renommierter Radsportmarken aus einer Hand.

Wo befindet sich die Fahrrad Nummer?

Je nach Hersteller ist die Position der Rahmennummer unterschiedlich. Häufig befindet sie sich jedoch in der Nähe der Sattelstütze oder auf dem unteren oder oberen Rahmenrohr. Das ist das Rohr, das sich unterhalb des Sattels befindet.

Wie viel sollte ein gutes E Bike kosten?

Ab ca. 3500 Euro machen E-Bikes richtig Freude – so die Meinung der Experten.

Was kostet ein neuer Akku für ein E-Bike?

Hochwertige Ersatzbatterien schlagen mit 500 Euro und aufwärts zu Buche. Wer sich für einen neuen Akku entscheidet, sollte darauf achten, dass dieser zum Motor und in die Halterung passt, also ob es sich um eine Unter-, Sattelrohr- oder Gepäckträgervariante handelt.

Wie lange hält ein Akku vom Fahrrad?

Laut Hersteller halten die Akkus zwischen 500 und 1000 Voll-Ladezyklen aus. Dies entspricht einer Fahrleistung von 25.000 bis 100.000 Kilometern. Aus Erfahrung kann man von einer Lebensdauer von circa fünf Jahren ausgehen. Mit der richtigen Pflege kannst du die Lebensdauer deines Akkus jedoch deutlich erhöhen.

Tell us about you

Find us at the office

Chalcraft- Kurin street no. 49, 65214 Beijing, China

Give us a ring

Raylen Lenane
+27 813 510 167
Mon - Fri, 11:00-16:00

Tell us about you