Question: Wann sind die Wechseljahre am schlimmsten?

Mehr als 80 Prozent aller Frauen im Alter von 45 bis 70 Jahren leiden während der Wechseljahre unter Hitzewallungen. Am schlimmsten sind die Hitzewallungen meist etwas ein Jahr nach der Menopause.

Was tun gegen Haarausfall in den Wechseljahren?

Eine Alternative zu Minoxidil sind Shampoos, die speziell als Hilfe gegen hormonellen Haarausfall entwickelt worden sind. Sie lassen sich meist wie ein normales Shampoo anwenden und können für die regelmäßige Haarwäsche benutzt werden, wie beispielsweise das Phyto-Coffein Shampoo von Plantur 39.

Wie lange dauert die Hormonumstellung in den Wechseljahren?

Bis die Umstellung des Hormonhaushalts in der letzten Phase der Wechseljahre abgeschlossen ist, können dann nochmal einige Jahre vergehen. Die Wechseljahre dauern im Durchschnitt insgesamt rund 10 Jahre. Die Länge der Wechseljahre empfinden Frauen aber ganz individuell.

Sind Hitzewallungen gefährlich?

Wir sind also nicht krank, und die Hitzewallungen sind auch nicht gesundheitsbedenklich oder gar gefährlich. Es ist eine ganz normale biochemische Reaktion deines Körpers. Und ja sie ist nervig und sie kann den Alltag durchaus negativ beeinflussen.

Woher kommen plötzliche schweissausbrüche?

Als mögliche Grunderkrankungen, die eine Hyperhidrose bewirken können, kommen beispielsweise eine Schilddrüsenüberfunktion, Diabetes oder Tumorerkrankungen infrage. Auch neurologische beziehungsweise psychische Krankheiten können zu übermäßigen Schweißausbrüchen führen.

Hat man in den Wechseljahren Haarausfall?

Bis zu einem Drittel der Frauen in den Wechseljahren (auch Menopause oder Klimakterium) leidet unter Haarausfall, dem sogenannten telogenen Effluvium. In den meisten Fällen ist dieser Haarausfall hormonell-anlagebedingt (erblich bedingter Haarausfall).

Tell us about you

Find us at the office

Chalcraft- Kurin street no. 49, 65214 Beijing, China

Give us a ring

Raylen Lenane
+27 813 510 167
Mon - Fri, 11:00-16:00

Tell us about you