Question: Kann man die Psyche trainieren?

Mentale Stärke oder Training der Psyche. Im Sport ist es unabdingbar, dass psychische Fertigkeiten genau so trainiert werden wie physische. Gemeinsam sind diese Komponenten für die sportliche Leistungserbringung verantwortlich.

Was Sport mit der Psyche macht?

Je mehr Sport wir treiben, desto mehr Hormone werden ausgeschüttet – bei regelmäßigem Training erhöht sich Konzentration von Dopamin und Serotonin in Deinem Körper dauerhaft, was dazu führt, dass nachhaltig Glücksempfinden und Zufriedenheit steigen.

Wie wirkt sich Sport auf die menschliche Psyche aus?

Denn beim Sport werden dort bestimmte Botenstoffe ausgeschüttet – zum Beispiel Serotonin und Dopamin. Diese häufig als Glückshormone bezeichneten Stoffe können dabei helfen, Stress und Angstgefühle abzubauen und die Stimmung aufzuhellen.

Was kann mit der Psyche passieren wenn Bewegung sportliche Aktivität sehr reduziert wird?

Auch die Botenstoffe im Gehirn lassen sich durch Bewegung beeinflussen, in zahlreichen Studien wurde mittlerweile nachgewiesen, dass Sport die Stimmung hebt, Ängste reduziert und Stress abbaut. Andersherum kann dauerhafter Bewegungsmangel zu den negativen Folgen von Druck und Stress im Alltag noch beitragen.

Wie hilft Sport beim Stressabbau?

Besonders wirksam ist Sport als Stresspuffer, wenn Sie sich regelmäßig bewegen. Denn während der Bewegung werden zwar auch Stresshormone wie Adrenalin, Noradrenalin und Cortisol ausgeschüttet. Doch genau darauf reagiert Ihr Körper bei regelmäßigem Training, indem er geringere Mengen dieser Hormone freisetzt.

Tell us about you

Find us at the office

Chalcraft- Kurin street no. 49, 65214 Beijing, China

Give us a ring

Raylen Lenane
+27 813 510 167
Mon - Fri, 11:00-16:00

Tell us about you