Question: Wie heißt ein Arzt für Nieren?

Nephrologen diagnostizieren und behandeln Nierenerkrankungen und beraten die Patienten, wie sie sich vor ihnen schützen können. Häufige nephrologische Erkrankungen sind: nicht-infektiöse, entzündliche Erkrankungen der Nieren.

Welche Arzt ist für Nieren?

Der Urologe ist ein chirurgisch geschulter Spezialist, der z.B. Nierentumore, Nierensteine oder Problemen der Vorsteherdrüse (Prostata) behandelt. Der Nephrologe ist ein Internist, der sich auf dem Gebiet der Nierenerkrankungen spezialisiert hat.

Wie heisst der nierenarzt?

„Nephrologie“ leitet sich aus dem griechischen Wort „nephros“ ab und bezeichnet die Nieren. Die Nephrologie ist die Lehre von den Nieren, also die Nierenheilkunde. Ein Nephrologe ist somit ein Nierenarzt.

Was ist ein Nephrologe?

Die Nephrologie (aus altgriechisch νεφρός „Niere“ und λόγος „Wort, Lehre“: „Nierenlehre“) ist ein Teilgebiet der Inneren Medizin, Grundsätzlich befasst sich die Nephrologie mit der Prävention, Diagnostik, konservativen (nicht-operativen) Therapie und Nachsorge von Nieren- und Hochdruckerkrankungen.

Was gibt es alles für Nierenkrankheiten?

Die häufigsten Nierenerkrankungen sind:Nierenversagen.Nierenentzündung.Nierensteine.Nierenzellkrebs.polyzystische Nierenerkrankungen (Zystennieren)Jul 22, 2021

Wo kann ich meine Nieren untersuchen lassen?

Ein Urinschnelltest mit einem Teststreifen erlaubt dem Arzt eine erste Einschätzung einer Nierenerkrankung. Die Teststreifen messen den Eiweißgehalt und die Blutzellen im Urin. Ist das Testergebnis auffällig, muss der Urin auf Art und Menge dieser Eiweiße und Zellen weiter getestet werden.

Können sich die Nieren wieder erholen?

In vielen Fällen erholt sich die Nierenfunktion nach einer akuten Nierenschwäche wieder. Vor allem wenn Flüssigkeits- oder Blutverluste, niedriger Blutdruck oder Giftstoffe erfolgreich behandelt wurden, können die Nieren ihre Arbeit wiederaufnehmen.

Wann geht man zum Nephrologen?

Zumeist werden Sie von Ihrem Hausarzt zu uns, zu einem Nephrologen überwiesen, wenn bei der Blutuntersuchung erhöhte „Nierenwerte“ (meist Kreatinin), im Urin eine Erythrozyturie oder eine Proteinuris auffällt oder wenn ein Bluthochdruck (arterielle Hypertonie) abgeklärt oder eingestellt werden muss.

Was wird bei einem Nephrologen gemacht?

Schwerpunkt Nephrologie. Als Teilgebiet der Inneren Medizin beschäftigt sich die Nephrologie mit Nieren- und Hochdruck-Erkrankungen. Nephrologen diagnostizieren und behandeln Nierenerkrankungen und beraten die Patienten, wie sie sich vor ihnen schützen können.

Was versteht man unter Nierenerkrankungen?

Eine chronische Nierenerkrankung (CKD) ist eine dauerhafte Schädigung der Nieren, die z.B. durch Diabetes oder Bluthochdruck (Hypertonie) ausgelöst werden kann.

Wie stellt man eine Nierenerkrankung fest?

Leitsymptom einer Nierenerkrankung ist der Dauerschmerz Schmerzen im Unterleib deuten auf eine Blasenentzündung hin. Schmerzen beim Urinieren oder beim Treppen steigen sind ebenfalls charakteristisch. Hinzu können kommen Harndrang, Fieber, Blutdruckanstieg, Blut im Urin und Wasseransammlungen im Gewebe.

Kann eine Niereninsuffizienz geheilt werden?

Je eher eine chronische Niereninsuffizienz festgestellt und behandelt wird, desto besser sind die Erfolgsaussichten. Eine völlige Heilung ist jedoch meist nicht möglich – der Verlust an funktionsfähigem Nierengewebe lässt sich nicht rückgängig machen.

Können sich Nieren durch Dialyse wieder erholen?

Ein akutes (oder plötzliches) Nierenversagen ist häufig vorübergehend, so dass sich die Nierenfunktion meist wiederherstellen lässt. Wenn die Schädigung der Nieren allerdings über mehrere Jahre kontinuierlich fortschreitet – wie bei chronischen Nierenerkrankungen –, erholen sich die Nieren in der Regel nicht mehr.

Was ist eine internistische Untersuchung?

Erfasst werden zum Beispiel Größe, Gewicht und Blutdruck sowie der allgemeine körperliche Zustand. Besonderes Augenmerk liegt auf der Beurteilung von Herz und Lunge. Ein fester Bestandteil der internistischen Untersuchung ist das Ruhe-EKG.

Warum geht man zum Nephrologen?

Nephrologen diagnostizieren und behandeln Nierenerkrankungen und beraten die Patienten, wie sie sich vor ihnen schützen können. Häufige nephrologische Erkrankungen sind: nicht-infektiöse, entzündliche Erkrankungen der Nieren. Infektionen der Nieren und ableitenden Harnwege.

Tell us about you

Find us at the office

Chalcraft- Kurin street no. 49, 65214 Beijing, China

Give us a ring

Raylen Lenane
+27 813 510 167
Mon - Fri, 11:00-16:00

Tell us about you