Question: Was passiert im Halbschlaf?

Durch eine erhöhte Melatonin-Konzentration im Blut bekommt der Körper das Signal, sich auf den Schlaf vorzubereiten. Jetzt schalten alle Systeme auf Entspannung: Die Herzfrequenz nimmt ab, der Blutdruck und die Körpertemperatur sinken. Die Atmung wird flacher und sehr regelmäßig. Auch die Muskulatur entspannt sich.

Was ist der Halbschlaf?

Im Halbschlaf wälzt man sich hin und her. Die Folge sind Unkonzentriertheit und Müdigkeit. Im Schlaflabor wird so etwas behandelt, es werden Rückschlüsse über die Qualität des Schlafes gezogen. Bei vielen ist auch Schnarchen ein Problem.

Was versteht man unter Schlafqualität?

Es ist zwar bekannt, dass die Schlafqualität wichtig für die allgemeine Gesundheit ist, aber es gibt keine einheitliche Definition der Schlafqualität, die von Schlafexperten festgelegt wurde. Stattdessen wird die Schlafqualität oft von den Schläfern selbst definiert.

Was ist gute Schlafqualität?

Eine Raumtemperatur zwischen 16 und 18 Grad wird oftmals als für den Schlaf günstig angesehen. Die angenehme Schlaftemperatur kann allerdings individuell verschieden sein. Hilfreich sind zudem eine gute Belüftung sowie ein ausreichend abgedunkelter Raum.

Wann erholt man sich im Schlaf?

Nach 30 bis 60 Minuten beginnt der Tiefschlaf, jene Phase, in der sich der Organismus regeneriert. Zellen bilden sich neu, das Immunsystem wird gestärkt, das Maximum an Erholung erreicht.

Tell us about you

Find us at the office

Chalcraft- Kurin street no. 49, 65214 Beijing, China

Give us a ring

Raylen Lenane
+27 813 510 167
Mon - Fri, 11:00-16:00

Tell us about you