Question: Wo sind die Schmerzen bei Patellaspitzensyndrom?

Das Patellaspitzensyndrom – auch „Springerknie“ genannt - verursacht Schmerzen am unteren Ende der Kniescheibe (Patella).

Was kann man gegen patellasehnen Schmerzen machen?

Neben der Krankengymnastik und Medikamenten können Kniebandagen als auch Tapes verwendet werden. Sie unterstützen und entlasten gezielt die Patellasehne und tragen zur Schmerzreduktion bei. Ihr Knie wird es Ihnen danken! In der Regel reichen diese Maßnahmen zur Behandlung von Patellasehnen-Schmerzen aus.

Wie merkt man Patellaspitzensyndrom?

Das Patellaspitzensyndrom – auch „Springerknie“ genannt - verursacht Schmerzen am unteren Ende der Kniescheibe (Patella). Diese bemerken Betroffene beim Laufen und anderen sportlichen Aktivitäten. Das Kniegelenk ist das Gelenk im menschlichen Körper, welches den größten Belastungen unterliegt.

Wie lange dauert eine patellasehnenentzündung?

Die Entzündung Ihrer Patellasehne ist erst dann überstanden, wenn Sie das Kniegelenk wieder schmerzfrei strecken und beugen können – auch unter Belastung. Dies dauert meist sechs bis zwölf Wochen, wenn frühzeitig die sportliche Belastung reduziert wird.

Ist das Patellaspitzensyndrom heilbar?

Patellaspitzensyndrom optimal versorgen Eine Pelotte zentriert die Kniescheibe und verbessert so die Führung der Kniescheibe. Durch ihre stimulierende und massierende Wirkung fördern Noppierungen den Heilungsprozess. Die Therapie des Patellaspitzensyndroms kann bis zu 16 Wochen in Anspruch nehmen.

Tell us about you

Find us at the office

Chalcraft- Kurin street no. 49, 65214 Beijing, China

Give us a ring

Raylen Lenane
+27 813 510 167
Mon - Fri, 11:00-16:00

Tell us about you