Question: Wie lange dauert es bis ich mein blutspendeausweis bekomme?

4 Wochen nach Ihrer ersten Blutspende per Post. Blutspender/innen, die noch den Blutspendeausweis in Papierformat besitzen, erhalten nach Ihrer nächsten Blutspende den neuen Ausweis im Scheckkartenformat.

Wann bekomme ich einen blutspendeausweis?

3 bis 4 Wochen nach Ihrer ersten Blutspende bekommen Sie Ihren Blutspendeausweis nachhause geschickt. Auf Ihrem Blutspendeausweise sind folgende Werte abzulesen: Blutgruppe: A, B, 0 oder AB.

Was steht alles auf dem blutspendeausweis?

Dein Name, deine Blutgruppe und der Rhesusfaktor sind auf dem Ausweis sichtbar. Andere Daten werden verschlüsselt gespeichert.

Wie lange dauert es bis DKMS sich meldet?

Die DKMS Spendercard sechs bis acht Wochen nach der Registrierung verschickt. Die Spendercard speichert keine Daten, lediglich der Name der Person und die DKMS-Spendernummer sind aufgedruckt, die man so bei Rückfragen an die DKMS schnell griffbereit hat.

Was bedeuten die Buchstaben bei den Blutgruppen?

Die Buchstaben geben an, ob das jeweilige Antigen auf der Zelloberfläche vorhanden ist. Dabei ist das System logisch aufgebaut: Wer die Blutgruppe A hat, besitzt A-Antigene auf der Zelloberfläche. Menschen mit Blutgruppe AB haben sowohl A- als auch B-Antigene.

Was bedeutet Ccddee Kell negativ?

Rhesusfaktoren. Hintergrund: Die Rhesuseigenschaften der Erythrozyten werden mit C, D, E und c, d, e bezeichnet, seltenere Antigene sind Cw und Du . Als Rhesus-positiv werden alle Träger des Merkmals D bezeichnet. Rhesus-negativ bedeutet normalerweise ccddee.

Wie lange kann man Knochenmarkspender sein?

Spender sein kann prinzipiell jede gesunde und mindestens 50 kg schwere Person im Alter von 18 bis 60 Jahren. Eine Neuregistrierung ist bis zum 55. Lebensjahr möglich. Die Daten der Spender werden bei Erreichen des 61.

Tell us about you

Find us at the office

Chalcraft- Kurin street no. 49, 65214 Beijing, China

Give us a ring

Raylen Lenane
+27 813 510 167
Mon - Fri, 11:00-16:00

Tell us about you