Question: Wo gehen die Römer baden?

Was haben wir heute noch von den Römern?

Die Römer erfanden revolutionäre Sanitäranlagen, beispielsweise installierten sie Aquädukte (Wasserleitungen), welche die Wasserversorgung in den antiken Städten gewährleisteten. So konnte Wasser von abgelegenen Quellen direkt in die Städte hineingeleitet werden.

Wie kommt man von Rom ans Meer?

Maccarese liegt etwa 30 Kilometer von Rom entfernt und ist genau der richtige Strand, wenn Sie mit Ihrer Familie Urlaub in Rom machen. Mit dem Zug vom Bahnhof Rom-Trastevere nach Maccarese – Fregene beträgt die Fahrzeit gerade einmal ca. 20 Minuten.

Kann man in Ostia baden?

Infos Strand Ostia Der Strand von Rom liegt im westlichen Vorort Lido di Ostia, nicht weit vom Flughafen Fiumicino entfernt. Vom Zentrum fährt man mit der Metro eine halbe Stunde. Der römischer Strand liegt hauptsächlich in privater Hände, wo man dementsprechend Eintritt zahlen muss.

Wo machen Römer Urlaub?

Viele Römer verbringen ihren Urlaub gerne an den herrlichen Stränden der Latium-Küste, an der es keinen Massentourismus und nur wenige ausländische Urlauber gibt. Nur im Hochsommer vor allem rund um den Feiertag Ferragosto im August kann es schon mal voller werden.

Ist Ostia schön?

Antike Ruinen, Sonne, Sand, Dünen und Meer, Badebetriebe und gute Fischrestaurants, Ostia hat viel zu bieten. Sehr interessant ist der Besuch von Ostia Antica. Die Besichtigung können Sie verbinden mit einem Besuch am Meer. Sie können sich für einige Stunden an den Strand legen und ein gutes Essen geniessen.

Wie heißt die Küste bei Rom?

Aber nicht alle wissen: Südlich von Rom an der Latium-Küste erstrecken sich herrliche Sandstrände, feinsandig und flach. Es gibt kleine mittelalterliche Orte mit weißen Häuschen, unbekannte Fischerhäfen, steil ins Meer abfallende Berge, Seen und Sümpfe.

Tell us about you

Find us at the office

Chalcraft- Kurin street no. 49, 65214 Beijing, China

Give us a ring

Raylen Lenane
+27 813 510 167
Mon - Fri, 11:00-16:00

Tell us about you