Question: Wer darf med Fußpflege ausüben?

Seit dem 1. Januar 2002 darf sich nur diejenige oder derjenige medizinische Fußpflegerin bzw. medizinischer Fußpfleger (Podologin/Podologe) nennen, der entweder die Erlaubnis nach § 1 Satz 1 PodG oder die Berechtigung oder staatliche Anerkennung nach § 1 Satz 2 i.V.m. § 10 Abs. 1 PodG nachweisen kann.

Wer darf Fußpflege ausüben?

Die medizinische Fußpflege ist Heilkunde, und deshalb darf sie gemäß § 1 Heilpraktikergesetz (HPG) nur von einem Arzt oder einem Heilpraktiker oder aber von einem Podologen auf Anordnung des Arztes oder eines Heilpraktikers ausgeübt werden. Letzteres ist in der Praxis der Regelfall.

Ist Podologie und medizinische Fußpflege das gleiche?

Unterschied zwischen Podologe und Fußpfleger Kosmetische Fußpflege ist die Ausübung der pflegerischen und dekorativen Maßnahmen am gesunden Fuß. Medizinische Fußpflege (Podologie) ist die präventive, therapeutische und rehabilitative Behandlung am gesunden, von Schädigungen bedrohten und bereits geschädigten Fuß.

Wie wird man medizinische Fußpflegerin?

Für eine Fußpflege-Ausbildung wird in der Regel ein mittlerer Bildungsabschluss vorausgesetzt. Oftmals wird außerdem ein Führungszeugnis sowie ein gesundheitliches Attest gefordert. Eine Podologie-Ausbildung erfolgt in 2-jährigem Unterricht an einer Berufsfachschule.

Wer darf diabetische Fußpflege machen?

ein Podologe ist in der Lage so genannte Risikopatienten wie Diabetiker, Bluter und Rheumatiker entsprechend ärztlicher Verordnung fachgerecht zu behandeln. Die medizinische Fußpflege ist die präventive, therapeutische und rehabilitative Behandlung am gesunden, von Schädigungen bedrohten oder bereits geschädigten Fuß.

Wie nennt man die nicht medizinische Fußpflege?

Der Begriff der medizinischen Fußpflege geht aber noch weiter. So gehört etwa auch die Wundbehandlung am Fuß und die Nagelkorrekturtherapie dazu. Die „NUR-kosmetische Fußpflege“, also ohne die Ausbildung zum Podologen darf überhaupt keine medizinische Fußpflege erbringen!

Wie lange dauert die Ausbildung zur medizinischen Fußpflegerin?

Die Dauer in Vollzeitausbildung beträgt an einer Berufsschule zwei Jahre. Es gibt eine wenige Hochschulen, die Podologie als Studium des Bachelor of Science anbieten. Dieser Studiengang dauert drei Jahre. Die Abschlussprüfung besteht aus einem schriftlichen, mündlichen und praktischen Teil.

Wann bekommt man Podologie verschrieben?

20.02.2020 - Ärzte können künftig auch für Patienten mit krankhaften Schädigungen am Fuß als Folge einer sensiblen oder sensomotorischen Neuropathie oder als Folge eines Querschnittsyndroms eine Podologie verordnen. Bislang war dies nur beim diabetischen Fußsyndrom möglich.

Tell us about you

Find us at the office

Chalcraft- Kurin street no. 49, 65214 Beijing, China

Give us a ring

Raylen Lenane
+27 813 510 167
Mon - Fri, 11:00-16:00

Tell us about you