Question: Soll man Entzündungen kühlen oder wärmen?

Kälte hilft bei akuten Schmerzen und Entzündungen und bei stumpfen Traumata wie Prellungen, Quetschungen, Zerrungen oder Verstauchungen – packen Sie kühlende Sprays, Gels, Auflagen, Verbände oder Kältebeutel in Ihre Betriebsapotheke.Kälte hilft bei akuten Schmerzen und Entzündungen und bei stumpfen Traumata

Wie lange soll man Entzündungen kühlen?

Möglichst sofort nach einer Verletzung mit dem Kühlen beginnen! Akutes Kühlen lediglich für 15 bis 20 Minuten, ansonsten wehrt sich der Körper gegen den Kälteeffekt mit vermehrter Durchblutung, was kontraproduktiv ist. In den ersten 48 Stunden kann man das Kühlen jede Stunde wiederholen.

Ist Kälte entzündungshemmend?

Bei kurzzeitiger Kälte (bis 5 Minuten) wirkt die Kälte schmerzlindernd, bei längerer Kühlung (10 bis 12 Minuten) wirkt Kälte sogar entzündungshemmend. Die Kälte verringert die Schmerzempfindlichkeit und verlangsamt die Nervenleitgeschwindigkeit für Schmerzreize. Das gilt auch für die Muskulatur.

Was bewirkt Kälte bei Entzündungen?

Kälte verengt die Blutgefässe und verlangsamt den Stoffwechsel, weshalb sie Schwellungen, Blutungen, weitere Entzündungen und auch die Schmerzen an sich lindern kann. Kälte ist also richtig bei akuten Schmerzen, gleich nach einem stumpfen Trauma und bei der Entstehung einer lokalen Entzündung oder Verletzung.

Wie wirkt Kälte bei Entzündungen?

Kälte verengt die Blutgefässe und verlangsamt den Stoffwechsel, weshalb sie Schwellungen, Blutungen, weitere Entzündungen und auch die Schmerzen an sich lindern kann. Kälte ist also richtig bei akuten Schmerzen, gleich nach einem stumpfen Trauma und bei der Entstehung einer lokalen Entzündung oder Verletzung.

Tell us about you

Find us at the office

Chalcraft- Kurin street no. 49, 65214 Beijing, China

Give us a ring

Raylen Lenane
+27 813 510 167
Mon - Fri, 11:00-16:00

Tell us about you