Question: Sind private Fotos zum Beweis von Ordnungswidrigkeiten erlaubt?

Nach Ansicht des Landgerichts Bonn dürfe eine Privatperson keine Fotoaufnahmen von anderen Personen anfertigen, die eine Ordnungswidrigkeit begehen. Privatpersonen stehe nämlich in der Regel kein schutzwürdiges Interesse an der Verfolgung von Ordnungswidrigkeiten zu.

Wer darf Fotos machen?

Jede Person besitzt das Recht, über das eigene Bild zu entscheiden, sprich ob und in welchem Umfang Bilder von ihr gemacht werden dürfen. Ebenso obliegt es der fotografierten Person zu entscheiden, ob sie die Fotos veröffentlichen möchte oder nicht.

Wann darf ich eine Person filmen?

In der Öffentlichkeit dürfen abgebildete Personen nur mit Einwilligung gefilmt oder fotografiert werden. Vor allem die Verbreitung und Zurschaustellung solcher Bildnisse ist laut Paragraph 22 ohne Einwilligung strafbar.

Wer darf meine Kinder Fotografieren?

Grundsätzlich ja, wobei es einer gewissen Differenzierung bedarf. Bei Kindern bis zu sieben Jahren entscheiden alleine die Eltern oder Erziehungsberechtigten darüber, ob ein Foto veröffentlicht werden darf. Es ist also nicht möglich, ungefragt das Foto eines Minderjährigen ins Netz zu stellen.

Können Videos vor Gericht verwendet werden?

Private Videos können im Rahmen der Beweiserhebung verwertet werden. Die Frage, ob Videos grundsätzlich vor einem deutschen Gericht verwertet werden können ist eine Frage des Einzelfalls. Hier hat das AG München dem Verwertungsinteresse den Vorrang eingeräumt, sodass das Video zu Beweiszwecken zugelassen wurde.

Menschen haben prinzipiell das Recht, über Film- und Videoaufnahmen von sich zu entscheiden. Wenn Sie ein Foto einer Person machen, benötigen Sie deren Einverständnis. Zuwiderhandlungen können zu Abmahnungen und Geldstrafen führen.

Tell us about you

Find us at the office

Chalcraft- Kurin street no. 49, 65214 Beijing, China

Give us a ring

Raylen Lenane
+27 813 510 167
Mon - Fri, 11:00-16:00

Tell us about you