Question: Wie hoch ist der Eigenanteil bei einer festen Zahnspange?

Ein Eigenanteil von 20 Prozent der gesetzlichen Gesamt-Behandlungskosten ist Pflicht (für gleichzeitig behandelte Geschwisterkinder sind es 10 Prozent). Dieser Anteil wird den Eltern bei jedem Behandlungsschritt in Rechnung gestellt.

Wie teuer ist eine feste Zahnspange?

Je nach Art der Zahnspange betragen die Kosten: Festsitzende Zahnspange: Die Kosten reichen hier von 1.500 Euro bis 15.000 Euro. Für eine lose Zahnspange beginnen die Kosten ab 600 Euro. Retainer kosten 300 Euro und mehr.

Wie hoch ist der Eigenanteil Zahnspange?

Der gesetzliche Eigenanteil an den Behandlungskosten für eine Zahnspange beträgt 20 Prozent. Für gleichzeitig behandelte Geschwisterkinder sind es 10 Prozent. Nach erfolgreichem Abschluss der Behandlung wird der geleistete Anteil rückerstattet. Wie erhalten Eltern ihren Eigenanteil für die Zahnspange zurück?

Wie viel kostet Brackets?

Brackets: Die Halteelemente werden auf die Zahnaußenseite geklebt und mit einem Drahtbogen verbunden. Mit Brackets lassen sich größere Fehlstellungen beheben. Je nach Material liegen hier die Kosten für eine private Behandlung durchschnittlich zwischen 5.000 und 7.500 Euro.

Wie viel muss man für eine Zahnspange bezahlen?

Die Kosten für eine Zahnspange setzen sich aus der Art der Zahnregulierung, der Dauer der Behandlung und dem verwendeten Material zusammen. Kleinere Korrekturen beginnen bei etwa 500 Euro, eine festsitzende Spange beginnt bei 1.500 Euro und bei einem Kiefergelenkdefekt geht es bei 6.000 Euro los.

Wie wird eine Zahnspange abgerechnet?

Die Kosten für eine Zahnspange ergeben sich aus Dauer und Umfang der Zahnregulierung, Ausmaß der Fehlstellung, Art und Menge der Materialien. Kleine Korrekturen starten ab 370 Euro, mittlere ab 880 Euro, beide Zahnreihen ab 3500 Euro, komplizierte Fälle ab 5500 Euro.

Wie teuer sind bunte Brackets?

Zwischen 4500 € – 8000 € betragen die Kosten der Zahnspange mit Keramikbrackets. Es ist empfehlenswert eine persönliche Beratung bei verschiedenen Behandlern einzuholen, da die Preise stark variieren können.

Wie viel Kosten durchsichtige Brackets zusätzlich?

Die Kosten für Keramikbrackets liegen zwischen 4.500 und 8.000 Euro. Die Preise können von Zahnarzt zu Zahnarzt variieren und sind von unterschiedlichen Faktoren abhängig.

Wie lange zahlt die Krankenkasse Kieferorthopädie?

Eine kieferorthopädische Behandlung wird bis zum 18. Lebensjahr von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen, wenn bei Kindern und Jugendlichen eine erhebliche Fehlstellung der Zähne oder des Kiefers vorliegt.

Wann ist eine kieferorthopädische Behandlung erfolgreich abgeschlossen?

Am erfolgreichsten sind kieferorthopädische Behandlungen im Kindesalter, da der Kiefer dann noch formbarer ist, sagt AOK-Zahnärztin Kühler. Daher übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen die Kosten für kieferorthopädische Behandlungen bis zum vollendeten 18.

Wer zahlt die Zahnspange bei geschiedenen Eltern?

In der Regel übernehmen die Krankenkassen die Kosten für kieferorthopädische Behandlungen, wie eine Zahnspange, nur bis zu einem gewissen Anteil. Die Eltern müssen dann den restlichen Eigenanteil leisten.

Kann man mit 20 noch eine Zahnspange bekommen?

Das geht! Ein ebenmäßiges Gebiss mit Zähnen, die gerade nebeneinanderstehen, ist nicht selbstverständlich, aber machbar – selbst wenn man dem Teenie-Alter schon seit Jahrzehnten entwachsen ist.

Tell us about you

Find us at the office

Chalcraft- Kurin street no. 49, 65214 Beijing, China

Give us a ring

Raylen Lenane
+27 813 510 167
Mon - Fri, 11:00-16:00

Tell us about you