Question: Wann wurde die Neue Pinakothek in München gebaut?

Was sieht man in der Pinakothek?

Etwa 700 Gemälde der europäischen Malerei vom 14. bis zum 18. Jahrhundert sind in den 19 Sälen und 47 Kabinetten der Alten Pinakothek ausgestellt.

Was sieht man in einer Pinakothek?

Unter ihrem Dach präsentieren sich vier vollkommen eigenständige Museen: Das Architekturmuseum der Technischen Universität München, Die Neue Sammlung - The Design Museum, Die Sammlung Moderne Kunst der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen und die Staatliche Graphische Sammlung München.

Was kann man sich in einer Glyptothek anschauen?

Hier werden Kanten und Gesimse elegant betont, dort stehen imposante Giebelfiguren, nun ergänzt um Gefäße und eine kleine ägyptische Figur. Die Ägineten sind die berühmtesten Figurengruppen der Glyptothek. Die Skulpturen des einen Giebels – Athene im Trojanischen Krieg – sind fast ausgepackt.

Wer hat die Glyptothek gebaut?

Leo von Klenze Glyptothek/Architects Der Architekt Leo von Klenze schuf ab 1815 diesen Platz nach vorausgegangenen Entwürfen von Karl von Fischer in der Art eines antiken Forums, an dessen Nordseite die Glyptothek liegt. Erbaut wurde das Gebäude von 1816 bis 1830 nach Plänen von Leo von Klenze.

Tell us about you

Find us at the office

Chalcraft- Kurin street no. 49, 65214 Beijing, China

Give us a ring

Raylen Lenane
+27 813 510 167
Mon - Fri, 11:00-16:00

Tell us about you