Question: Was macht Fluorid im Körper?

Das Spurenelement Fluorid ist im Körper v.a. in Knochen und Zähnen enthalten und sorgt neben anderen Mineralstoffen für die Festigkeit dieser Strukturen. Fluorid stärkt den Zahnschmelz und wirkt somit vorbeugend gegenüber der Entstehung von Karies.

Warum werden dem Salz oft Jod und Fluorid zugesetzt?

Und was hat es mit der Fluoridierung des Speisesalzes auf sich? Die Idee, dem Speisesalz Fluor hinzuzufügen, kam ungefähr um 1950 auf. Diese Massnahme ergriff man , um Karies zu bekämpfen. Fluor hat einen härtenden Effekt auf den Zahnschmelz, dieser wird resistenter gegen kariöse Einflüsse.

Ist Fluorid gut für Babys?

In der richtigen Menge schützt Fluorid vor Karies. Ein Zuviel an Fluorid kann tatsächlich schädlich für Säuglinge und Kleinkinder sein und fleckförmige Verfärbungen des Zahnschmelzes, die sogenannte Dentalfluorose hinterlassen.

Warum kein Salz mit Fluorid?

Eine Fluoridzufuhr, die zur Skelettfluorose führt (10-25 mg Fluorid pro Tag über mindestens zehn Jahre) kann durch die Verwendung von fluoridiertem Speisesalz nicht auftreten (sie würde einen Salzverzehr von 40 bis 100 g Salz pro Tag erfordern).

Tell us about you

Find us at the office

Chalcraft- Kurin street no. 49, 65214 Beijing, China

Give us a ring

Raylen Lenane
+27 813 510 167
Mon - Fri, 11:00-16:00

Tell us about you