Question: Was dürfen Frauen in Indien nicht?

Indiens Frauen werden in vielerlei Hinsicht diskriminiert: Misshandlung, Abtreibung weiblicher Föten, Entführung und Vergewaltigung sind keine Einzelfälle, sondern ein Massenphänomen. Gewalt gegen Frauen ist in Indien an der Tagesordnung.

Was sind sie die Rechte der indischen Frauen?

Indien ist ein Land voller Widersprüche und nirgends trifft dies mehr zu als bei der Frage nach den Frauenrechten. Zumindest auf dem Papier stehen Indiens Frauen besser da als ihre Geschlechtsgenossinnen in vielen anderen Ländern. Die Verfassung garantiert ihnen Gleichheit. Abtreibung ist legal.

Wie viele Frauen in Indien arbeiten?

Auch hier zeigt sich ein deutlicher Unterschied bei Männern und Frauen: die Rate liegt bei Männern bei 80,9 % und bei Frauen in Indien bei 64,6 % (Indian Census 2011). 25,51 % der Frauen im Vergleich zu 53,26 % der Männer sind erwerbstätig.

Wie leben Mädchen in Indien?

Denn Mädchen bekommen oft weniger Nahrung und werden medizinisch schlechter versorgt als ihre Brüder. Mädchen müssen im Haushalt helfen und werden früh verheiratet, während Jungen öfter die Schule besuchen dürfen. Fast die Hälfte der Frauen kann in Indien nicht lesen und schreiben.

Warum werden Mädchen früh verheiratet?

Die Heirat mit jungen Mädchen tritt insbesondere in ländlich-traditionellen Gegenden auf und wird dort von Traditionalisten als Sunna (nach dem prophetischen Vorbild) angesehen. Gründe für diese frühe Verheiratung können wirtschaftliche Nöte oder die Sorge um den Erhalt des guten Rufes der Familie sein.

Wie viele Mädchen gehen in Indien zur Schule?

Indische Mädchen bekommen die schlechtere Schulbildung Knapp 30 Mädchen und Jungen lernen hier von der ersten bis zur vierten Klasse – in einem einzigen Raum, unterrichtet von nur einer Lehrerin. Das ist Standard in vielen ländlichen Regionen Indiens.

Was arbeiten die Kinder in Indien?

Kinderarbeit in Indien ist nach indischem Recht die Beschäftigung Minderjähriger unter 14 Jahren. Sie ist weitgehend eingeschränkt und reglementiert, aber nicht grundsätzlich verboten. UNICEF definiert jedoch Kinderarbeit anders als die Regierung.

Wie leben die Kinder in Indien?

Darüber hinaus leben 73% der Kinder in Indien in ländlichen Gebieten, und grundlegende Bedürfnisse wie Ernährung, Gesundheitsversorgung, Erziehung und Schutz, sind oft nur begrenzt gedeckt. Der hohe Prozentsatz von Kindern in ländlichen Gebieten wirkt sich häufig negativ auf ihren Zugang zu fundamentalen Rechten aus.

Werden in Indien Jungen und Mädchen gleich behandelt?

Laut Gesetz haben alle indischen Kinder im Alter von 6 bis 14 Jahren das Recht auf eine kostenlose Schulbildung. An den Grundschulen ist das Verhältnis von Jungen und Mädchen deshalb auch annähernd gleich. Aber auch Mädchen, die einen Schulabschluss machen, werden oft benachteiligt.

Welche Arbeiten verrichten die Kinder in Indien am häufigsten?

Insgesamt müssen laut UNICEF-Report 12,6 Millionen Kinder in Indien gefährliche Arbeit verrichten. Die meisten von ihnen arbeiten bis zu 16 Stunden am Tag. Nach Angaben der ILO arbeiten von den insgesamt 12,6 Millionen beschäftigten Kindern 69 Prozent in der Landwirtschaft, oft auf Baumwollplantagen.

Wie alt sind die Kinder in Indien die Arbeiten?

Doch der Schutz indischer Kinder vor Kinderarbeit bleibt ein beachtliches Problem. Weltweit weist Indien die höchste Zahl von Kinderarbeitern auf. Insgesamt arbeiten auf dem Subkontinent rund zehn Millionen Kinder im Alter zwischen 5 und 14 Jahren, davon sind 5,6 Millionen Jungen und 4,4 Millionen Mädchen.

Tell us about you

Find us at the office

Chalcraft- Kurin street no. 49, 65214 Beijing, China

Give us a ring

Raylen Lenane
+27 813 510 167
Mon - Fri, 11:00-16:00

Tell us about you