Question: Wer darf in die Psychiatrie einweisen?

In der Regel stellt der Hausarzt, der niedergelassene Psychiater oder Psychotherapeut eine Einweisung in eine Klinik aus. Bei den meisten Patienten erfolgt die Aufnahme in eine psychiatrische Klinik freiwillig.In der Regel stellt der Hausarzt

Wann ist eine Zwangseinweisung in die Psychiatrie möglich?

Die gesetzlichen Voraussetzungen unfreiwilliger Einweisung sind: - (psychische) Erkrankung oder Behinderung; - dadurch bedingte „gegenwärtige erhebliche Gefahr für sich oder andere“(PsychKG) oder die Gefahr (nicht unbedingt akut) erheblichen gesundheitlichen Schadens des Betroffenen (Betreuungsrecht);

Wie schnell kann man in eine Psychiatrie eingewiesen werden?

Die Gründe, in denen ein Mensch nicht mehr urteilsfähig ist und gegen seinen Willen in eine psychiatrische Einrichtung eingewiesen werden muss, sind vielfältig. Dies kann durch eine schwere Psychose sein, bei einer Schizophrenie oder auch bei einer akuten Suizidalität, also wenn jemand sich umbringen will.

Wer kann eine Unterbringung beantragen?

Prinzipiell kann eine Unterbringung nur durch den zuständigen Betreuer oder einen festgelegten Bevollmächtigten beantragt werden, es sei den „Gefahr ist im Verzug“ und eine Behörde muss handeln. Ein Tätigwerden „von Amts wegen“ ist nicht vorgesehen.

Tell us about you

Find us at the office

Chalcraft- Kurin street no. 49, 65214 Beijing, China

Give us a ring

Raylen Lenane
+27 813 510 167
Mon - Fri, 11:00-16:00

Tell us about you