Question: Warum kann man bei Depressionen nicht schlafen?

Ein weiterer Faktor zwischen einer Schlafstörung und Depression ist auch Serotonin. Hierbei handelt es sich um einen Nervenbotenstoff, eine wichtige Überträgersubstanz der Nervenimpulse im Gehirn, die den Schlaf-Wach-Rhythmus beeinflusst. Ein Mangel kann depressive Verstimmungen und Schlafstörungen auslösen.

Wie hilft Schlafentzug bei Depressionen?

Schlafentzug wirkt antidepressiv Für viele Patienten ist ein Verhalten sehr hilfreich, das der erhöhten Wachheit entgegenwirkt und schlaffördernd ist. Schlafentzug ist eine etablierte Behandlungsform der Depression, die in vielen Kliniken angeboten wird.

Tell us about you

Find us at the office

Chalcraft- Kurin street no. 49, 65214 Beijing, China

Give us a ring

Raylen Lenane
+27 813 510 167
Mon - Fri, 11:00-16:00

Tell us about you