Question: Wie viel Rente bekommt ein Witwer?

Die große Witwen- oder Witwerrente beträgt grundsätzlich 55 Prozent der Rente, die Ihr Ehepartner/Lebenspartner oder Ihre Ehepartnerin/Lebenspartnerin zum Zeitpunkt des Todes bezogen hat oder hätte.

Wer bekommt meine Rente wenn ich sterbe?

In den ersten drei Monaten, die nach dem Sterbemonat folgen, erhält der Lebenspartner die volle Rente, die dem Verstorbenen aus seiner gesetzlichen Rentenversicherung zugestanden hätte – die Überbrückungszahlung für das Sterbevierteljahr. Das Besondere daran: Das Einkommen der Witwe/des Witwers wird nicht angerechnet.

Wird nach dem Tod noch Rente gezahlt?

Gesetzliche Renten, die der Betroffene zuletzt erhalten hat, werden bis zum Ende des Todesmonats gezahlt.

Bis wann muß man die Rente im Todesfall zurückzahlen?

Im § 102 Absatz 5 Sozialgesetzbuch Nr. 6 steht: Renten werden bis zum Ende des Kalendermonats geleistet, in dem die Berechtigten gestorben sind. Was so einfach klingt, hat es aber in sich. Es kommt darauf an, ob die Rente vorschüssig oder nachschüssig gezahlt wird und zu welchem Zeitpunkt der Rentner verstorben ist.

Wie lange wird die Rente gezahlt wenn jemand stirbt?

Gesetzliche Renten, die der Betroffene zuletzt erhalten hat, werden bis zum Ende des Todesmonats gezahlt. Paragraf 102, Absatz 5 SGB VI regelt hierzu nämlich: „Renten werden bis zum Ende des Kalendermonats geleistet, in dem die Berechtigten gestorben sind.

Wie lange wird Rente nach dem Tod ausgezahlt?

Als überlebender Ehepartner profitieren Sie vom sogenannten Sterbevierteljahr der Rentenversicherung und erhalten als Witwe oder Witwer für weitere drei Monate die Rente Ihres Ehepartners ausbezahlt.

Tell us about you

Find us at the office

Chalcraft- Kurin street no. 49, 65214 Beijing, China

Give us a ring

Raylen Lenane
+27 813 510 167
Mon - Fri, 11:00-16:00

Tell us about you