Question: Ist Paracetamol auch entzündungshemmend?

Paracetamol gehört zu den Analgetika und wirkt nur Fieber senkend und schmerzlindernd. Im Gegensatz dazu haben die nicht-steroidalen Schmerzmittel (Ibuprofen, Aspirin, Diclofenac und die Coxibe) zusätzlich auch eine anti-entzündliche Wirkung.

Sind Paracetamol Tabletten entzündungshemmend?

Im Gegensatz zu den nichtsteroidalen Antirheumatika besitzt Paracetamol praktisch keinen entzündungshemmenden Effekt. Deshalb eignet es sich nicht zur Behandlung von entzündlich bedingten Schmerzen.

Für welche Schmerzen ist Paracetamol?

NSAR wirken am besten bei Gelenkentzündungen, starkem Kopfweh sowie Muskel-, Zahn-, Rücken-, Regel- und Nackenschmerzen. Paracetamol lindert leichte bis mäßig starke Kopf-, Muskel- und Regelschmerzen, Erkältungsbeschwerden – z. B. Halsschmerzen –, Zahn-, Rücken- und Arthroseschmerzen.

Was wirkt länger Paracetamol oder Ibuprofen?

Bei Fieber spricht mehr für Ibuprofen (rezeptfrei erst für Kinder ab sechs Monaten) als für Paracetamol. Laut der 2008 im Fachblatt British Medical Journal veröffentlichten PITCH-Studie wirkt Ibuprofen schneller (Fieberfreiheit nach 42 statt 71 Minuten) und auch länger (Fieberfreiheit über 156 statt 116 Minuten).

Welche Medikamente sind entzündungshemmend?

Medikamente aus der Gruppe der nichtsteroidalen Entzündungshemmer oder Antirheumatika (NSAR) haben eine schmerzlindernde und entzündungshemmende Wirkung. Hierzu gehören Acetylsalicylsäure und ihre Abkömmlinge wie Ibuprofen, Diclofenac oder Naproxen.

Was ist besser bei Grippe Ibuprofen oder Paracetamol?

Paracetamol senkt vor allem das Fieber, Ibuprofen hilft gut gegen Gliederschmerzen. Insgesamt senken alle drei Wirkstoffe das Fieber, hemmen Entzündungen und Schmerzen. „Schneller gesund machen sie aber nicht“, sagt Schelling.

Tell us about you

Find us at the office

Chalcraft- Kurin street no. 49, 65214 Beijing, China

Give us a ring

Raylen Lenane
+27 813 510 167
Mon - Fri, 11:00-16:00

Tell us about you