Question: Ist Paracetamol Nierenschädigend?

Wer unter schweren Leberschäden oder einer Nierenerkrankung leidet, sollte auf keinen Fall Paracetamol einnehmen. Vor, während und nach der Einnahme von Paracetamol solltest du auf keinen Fall Alkohol trinken. Er sorgt dafür, dass Paracetamol die Leber leichter angreifen kann.

Ist Paracetamol schädlich für die Nieren?

Doch Achtung: Sie helfen zwar bei akuten Beschwerden, können aber gravierende Nierenschäden verursachen – auch bei jungen Menschen. Zu diesem Ergebnis kamen Forscher in einer amerikanischen Studie. Bei leichten bis mäßigen Schmerzen greifst du gerne mal schnell zu lindernden Mitteln wie Ibuprofen oder Paracetamol?

Was verträgt sich nicht mit Paracetamol?

Einige Schlafmittel und Antiepileptika wie beispielsweise Phenobarbital, Phenytoin und Carbamazepin, aber auch Rifampicin (ein Tuberkulosemittel) und Alkohol verstärken den Abbau von Paracetamol zu einem giftigen Stoffwechselprodukt.

Welche Schmerzmittel bei Nierenproblemen?

a) Nicht-OpioideParacetamol (Dafalgan®, Panadol®, etc.) ist bedenkenlos anwendbar (keine Nephrotoxizität, keine renale Elimination). Metamizol (Novalgin®) ist relativ problemlos anwendbar bei Niereninsuffizienz (keine Nephrotoxizität, nur geringe renale Elimination). Nicht steroidale Antirheumatika (NSAR) inkl.

Welche Organe schädigt Paracetamol?

Paracetamol, Diclofenac und Ibuprofen sind beliebte Medikamente. Eine dauerhafte Einnahme kann aber Gift für Leber und Nieren sein.

Wie schädigt Ibuprofen die Niere?

Wie wirken sie auf die Niere? In der Niere sind sogenannte Prostaglandine für die Aufrechterhaltung des Blutflusses verantwortlich. NSAR hemmen die Prostaglandine und führen so zur Einschränkung der Nierenfunktion. Darüber hinaus können NSAR auch das Nierengewebe direkt schädigen.

Ist Voltaren schädlich für die Nieren?

Diclofenac hemmt in den Körperzellen bestimmte Enzyme, die für Schmerzen und Entzündungen verantwortlich sind, aber auch unsere Organe schützen. Werden sie ausgeschaltet, können Nieren, Magen oder Herz Schaden nehmen. Ein Alarmzeichen für ein sich anbahnendes Nierenversagen ist der sogenannte Kreatininwert im Blut.

Welche Medikamente meiden bei Niereninsuffizienz?

Andere Medikamente sind bei Nierenerkrankungen schädlich für die Nieren selbst. Hierzu zählen nichtsteroidale Antirheumatika (NSAR) wie Diclofenac, Ibuprofen und insbesondere Mischpräparate von Schmerzmitteln. Sie sollten vermieden werden.

Warum kein Ibuprofen bei Niereninsuffizienz?

Die klassischen NSAR wie Ibuprofen und Diclofenac sollten nicht eingenommen werden (9, 10). Akut kann es über die Hemmung der Prostaglandinsynthese zur verschlechterten Durchblutung der Niere und deutlichen Abnahme der GFR kommen (10, 11).

Welche Schmerzsalbe bei Niereninsuffizienz?

Sollte es unter der Therapie mit NSAR zu Problemen mit der Niere kommen, können zunächst Alternativen wie Novalgin, Opioide (z.B. Tramadol) oder Paracetamol alleine oder in Kombination zum Einsatz kommen.

Tell us about you

Find us at the office

Chalcraft- Kurin street no. 49, 65214 Beijing, China

Give us a ring

Raylen Lenane
+27 813 510 167
Mon - Fri, 11:00-16:00

Tell us about you